GATX-Jahresrückblick: Der Blick auf die gute Seite von 2020

Johann Feindert, CEO GATX Rail Europe, spricht über die Errungenschaften des Jahres 2020 im Unternehmen und in der Branche sowie über erfolgreiches Wachstum in einem Jahr, das von der Pandemie betroffen war.

Wien, Dezember 2020 - Johann Feindert, CEO von GATX Rail Europe (GRE), meldet sich aus seinem Home Office zu unserem Jahresrückblick: "Wir haben die meiste Zeit des Jahres getrennt verbracht, aber wir sind enger zusammengewachsen. Wir haben viele der Ziele, die wir uns gesetzt haben, erreicht; eines davon ist ein weiterhin hervorragender Kundenservice sowie die Qualität und Sicherheit der Güterwagen."

GRE hat Schritte unternommen, um die Anmietung von Güterwagen trotz der restriktiven Umstände zu erleichtern. Zum Beispiel hat GRE unermüdlich daran gearbeitet, die virtuelle Übergabe von Güterwagen von den Herstellern zu ermöglichen. Dies setzte eine Welle von Digitalisierungsprojekten bei GRE in Gang, vom Personalwesen über ein digitales Werkstattnetz bis hin zur weiteren Ausstattung der Flotte mit modernsten Telematiklösungen und Sensoren. "Jede dieser Initiativen macht uns noch effizienter, transparenter und vernetzter, was am Ende unseren aktuellen und zukünftigen Kunden zugutekommt."

GRE hat seine Wachstums- und Investitionsziele erreicht: Erneuerungs- und Erweiterungsziele für die Tankflotte und neue Investitionen, um alle Bereiche der Frachtflotte auszubauen. Darüber hinaus hat das Unternehmen mehr als 400 bestehende Wagen von Kunden erworben. Auch in Zukunft bleibt der Kauf bestehender Waggons eine vorrangige Wachstumsquelle für GRE, insbesondere im Güterverkehrssegment.

Zusätzlich zu unserer Flotte haben wir unsere ehemaligen Jungenthal-Assets über einen langjährigen Werkstattpartner erfolgreich der Industrie als Werkstattressource zur Verfügung gestellt. Außerdem haben wir ein neues Büro in Amsterdam, Niederlande, eröffnet und sind in Warschau, Polen, umgezogen, um unsere Kunden in diesen Regionen besser zu unterstützen.

Wenn man über die Unternehmensziele hinausblickt, kann man sagen, dass 2020 ein Jahr der Erfolge für die Schienengüterverkehrsbranche insgesamt war. Insbesondere hat GRE Innovationsprojekte wie die digitale automatische Kupplung (DAC) unterstützt und eng mit einer Reihe von internationalen Verbänden zusammengearbeitet, um den umweltfreundlichen Schienenverkehr zu fördern und den Anteil des Schienengüterverkehrs zu erhöhen.

All diese Errungenschaften bleiben auch im Jahr 2021 vorrangig: Hochwertige und sichere Schienenfahrzeuge mit exzellentem Service bereitzustellen, unsere Flotte zu vergrößern, Innovationen voranzutreiben und die Industrien zu unterstützen, die wir bedienen.  Johann Feindert fasst zusammen: "Wir werden uns 2021 und darüber hinaus bemühen, ein noch exzellenterer Partner für unsere Kunden zu sein und immer nach neuen Wegen suchen, um Ihnen die Anmietung von Güterwagen zu erleichtern. Wir möchten dieses Jahr abschließen, indem wir Ihnen und Ihren Familien eine wunderbare Weihnachtszeit wünschen... Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!"

Weitere Informationen zur GATX Rail Europe finden Sie unter www.gatx.eu.


Erkunde mehr