GRE Polen bezieht ein brandneues Büro für noch mehr Kundentreffen

40 Prozent mehr Platz und viel hellere Räumlichkeiten werden in Warschau für Kunden und Mitarbeiter eröffnet, sobald die staatlichen Corona-Maßnahmen dies zulassen.

GATX Rail Europe (GRE) blickt über die COVID-19-Situation hinaus und treibt den im Vorjahr geplanten Büroumzug in Warschau, Polen, weiter voran. Mehr als 70 Mitarbeiter, die vom zentralen Standort in Warschau Kunden in ganz Europa mit Key Account Management und Projektmanagement betreuen, werden ihren Schreibtisch in einem Büro mit 40% mehr Platz finden, sobald die Arbeit von zu Hause aus nicht durch staatliche Vorschriften vorgeschrieben ist.

Polen ist nach Deutschland Europas zweitgrößter Eisenbahnmarkt, wobei GRE in Polen der größte private Anbieter von Eisenbahnwagen –speziell im Bereich der Kesselwagen– ist. Mit eigenen Werkstätten mit einer Kapazität von mehr als 2.000 Revisionen und dem Zusammenbau von bis zu 500 Wagen bleibt Polen für GRE ein besonders wichtiger Markt. Johann Feindert, CEO der GATX Rail Europe, zur strategischen Bedeutung für Polen in Europa: “Mit der Anbindung der Seidenstraße wird Polen für Europa ein immer wichtiger werdender Markt im Schienenverkehr. GRE ist dafür ein starker Partner."

Die farbenfrohen und hochmodernen Innenräume laden die Teams zum Brainstorming in komfortablen Besprechungsräumen, zum Austausch in großzügigen Break-out-Bereichen und zur individuellen Arbeit in Einzelkabinen ein. Während eines kürzlich durchgeführten, koordinierten Umzugs haben alle 70 Mitarbeiter ihre Sachen gepackt. Das neue Büro im Zentrum von Warschau ist nun bereit, mit Leben und Lachen gefüllt zu werden (sobald die COVID-Beschränkungen aufgehoben sind).

Anna Błachowska, Projektmanagerin bei GRE in Polen: "Ich bin sehr glücklich, dass wir trotz der Verzögerungen, die durch COVID-19 entstanden sind, unseren Umzug erfolgreich abgeschlossen haben, mit einem so tollen Feedback von allen, die unser neues Büro bereits gesehen haben. Das war eine beachtliche Leistung, die dank der effektiven Organisation und der guten Kommunikation im gesamten Warschauer Team möglich war."

Johann Feindert, CEO von GATX Rail Europe, fügte hinzu: „Während es ein herausforderndes Jahr für die Weltwirtschaft ist, ist Polen weiterhin ein enorm wichtiger Markt für unsere Kunden, daher auch für uns bei GRE. Die Fortsetzung dieses geplanten Büroumzugs trotz einer globalen Gesundheits- und Wirtschaftskrise ist für unsere Partner ein wichtiges Zeichen: Wir werden weiterhin dort investieren, wo es unseren Kunden zugutekommt.”

Weitere Informationen über die GATX Rail Europe finden Sie unter https://www.gatx.eu/

 


Erkunde mehr