Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.

Einige Cookies auf dieser Webseite sind unverzichtbar, ohne diese wird die Funktionalität der Webseite eingeschränkt. Diese Cookies werden gesetzt, wenn Sie ein Formular abschicken, sich anmelden oder mit der Website interagieren.

Wir verwenden auch einige nicht-essentielle Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, werden wir diese Cookies nicht setzen, aber einige nette Funktionen der Website sind dadurch möglicherweise nicht mehr verfügbar.

Güterwagen in Bewegung halten: Unser Instandhaltungsnetzwerk wächst mit Kaminskis Investition

GATX Rail Europe (GRE) prüft, auditiert, trainiert und unterstützt Werkstätten in ganz Europa, um unser Wartungsnetzwerk auszubauen. Eine unserer langjährigen Partnerwerkstätten ist die Franz Kaminski Waggonbau GmbH. Als Experte in allen Bereichen der Instandhaltung und Revision von Güterwagen verfügt das Unternehmen über Werkstätten in Deutschland, Frankreich, Polen und Ungarn. Um seine Kapazität zu erweitern und die Dienstleistungen rund um seine Werkstatt in Hameln, Deutschland, auszubauen, hat Kaminski jetzt die ehemalige Jungenthal-Anlage der GRE in Misburg, Deutschland, die eine Stunde von Hameln entfernt liegt, erworben. Die neue Werkstatt wird Franz Kaminski Hannover heißen.

"Wir freuen uns, das Wachstum von Kaminski zu fördern und sehen mit Freude, dass unsere alten Räumlichkeiten einem neuen Zweck dienen werden und wir damit die Kapazitäten des Werkes wieder dem Markt zur Verfügung stellen können ", erklärt Johann Feindert, CEO GATX Rail Europe. "Wir arbeiten seit 1992 mit Kaminski zusammen. Dies ist ein Meilenstein in unserer Partnerschaft. Gemeinsam erweitern wir das Angebot für die Wartung und Revision von Güterwagen, was entscheidend dazu beiträgt, unseren Kunden die Anmietung von Güterwagen zu erleichtern".

Die Qualitätssicherung bleibt unser Schwerpunkt während des Prozesses der Werkstatterweiterung, und die GRE arbeitet mit Kaminski zusammen, um genau dies sicherzustellen. "Wir sehen dies als Investition in unsere Mitarbeiter, die engagierte Instandhaltungs- und Revisionsexperten sind", erklärt Karsten Elstner, Geschäftsführer der Franz Kaminski Waggonbau GmbH, und fügt hinzu: "Wir gehen davon aus, dass die neue Werkstatt bis Mitte November in Betrieb genommen werden kann". Der ehrgeizige Zeitplan ist es wert. "Jede Person in unserer Organisation arbeitet auf dieses Ziel hin", sagt Karsten Elstner. Johann Feindert fügt hinzu, "und wir sind hier, um Sie auf diesem Weg zu unterstützen".

Warum ist der Ausbau des Schienenfahrzeug-Instandhaltungsnetzes so wichtig? Eine höhere Instandhaltungskapazität steht in direktem Zusammenhang mit einer Verringerung der Ausfallzeiten von Güterwagen, einem besseren Gesamtservice und der Sicherheit. All dies ist wichtig für die GRE und die gesamte Schienenverkehrsindustrie, weil es wesentlich dazu beiträgt, den Schienenverkehr für jeden Entscheidungsträger, der sich zwischen Straße und Schiene entscheidet, attraktiver zu machen.


Erkunde mehr